[Unten]

Ein kurzer, fotografischer Rückblick auf meine Dienstzeit im Panzerbataillon 403

Inhalt:

Panzerbataillon 403

Home

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 6

Seite 7

Seite 8

1991 - 1993    Im Panzerbataillon 403 Schwerin Stern-Buchholz - Kompaniechef der 3.Panzerkompanie

serie-10-1.jpgDas Wappen des Panzerbatillons 403. Das Eiserne Kreuz steht für die Bundeswehr, der Stierkopf für Mecklenburg, die Buche für die Kaserne in Stern-Buchholz und der Panzer für die Panzertruppe

serie-19-4.jpgAnkunft nach der Eisenbahnverlegung zum Truppenübungsplatz Lübtheen. Eine Woche Taktikausbildung der Züge und eine Kompaniegefechtsübung standen auf dem Programm.

serie-09-1.jpgEin Blick vom Chefpanzer während der Kompaniegefechtsübung in Lübtheen.

serie-09-2.jpgEin gut getarnter Leopard 1A5 in teilgedeckter Stellung während der Kompaniegefechtsübung.

serie-09-3.jpgAchtung! Motoren anlassen - Zug tritt zum Gegenangriff an.

serie-09-4.jpgEin sehr stimmungsvolles Foto. Ein Leopard der 3. Kompanie während der Ausbildung in Lübtheen.

serie-11-1.jpgKompaniechef und Zugführer der 3. Panzerkompanie bei der Geländeerkundung während der Kompaniegefechtsübung. Von links: OFw Tippach, der Chef, Lt. Hippe, OFw. Ohm und OLt. Eilfeld.

serie-11-2.jpgDer Chefpanzer, untergezogen im Verfügungsraum. Der Kompanietruppführer OFw Lorenzen bei der Arbeit.

serie-11-3.jpgAufstellung der Kompanie nach Abschluss der Kompaniegefechtsübung. Im Vordergrund ein Bergepanzer, der zur Unterstützung unterstellt war.

serie-11-4.jpgDie gesamte 3. Kompanie. Unsere erste Bewährungsprobe haben wir durchaus erfolgreich bestanden und in den Gesichtern zeigt sich berechtigter Stolz.

serie-12-1.jpgWieder im Kasernendienst. Hier stand eine gemeinsame Schlauchbootfahrt aller Offiziere des Bataillons auf dem Programm.

serie-12-2.jpgErste Aufgabe, das Vorbereiten der Schlauchboote. Offensichtlich eine ungewöhnliche Aufgabe für Panzersoldaten.

serie-12-3.jpgIn der Blücher-Kaserne Stern-Buchholz bezog die Kompanie zunächst die Unterkünfte der NVA, die sich in sehr schlechtem Zustand befanden.

serie-12-4.jpgDas Dienstzimmer des Kompaniechefs der 3. Kompanie.

serie-14-1.jpgMitte 1992 führte die 3. Kompanie die zweite AGA Allgemeine Grundausbildung durch. Hier die Kompanie beim feierlichen Gelöbnis im Schloßgarten in Schwerin.

serie-15-2.jpgDie Zugführer bei einer Besprechung während der Abschlussübung der Grundausbildung.

serie-15-1.jpgBestandteil der Übung war ein Gefechtsmarsch mit voller Ausrüstung auf dem Übungplatz Lübtheen. Die Züge bei der Vorbereitung.

serie-16-3.jpgZugführer OFw Jürgen Ohm mit Gruppenführern bei der Befehlsausgabe.

serie-15-3.jpgHier wird gerade zum Abschluß die Sicherheit der Waffen kontrolliert.

serie-15-4.jpgGemeinsames Foto nach Abschluss des Gefechtsmarsches. Während der Grundausbildung hatten wir auf das Tragen des schwarzen Baretts verzichtet. So sehen alle gleich aus, Vorgesetzte und Wehrpflichtige.

serie-16-2.jpgKrönendes Ende der Abschlussübung war der Einmarsch der Kompanie in einem Dorf am Rande des Übungsplatzes Lübtheen.

serie-16-4.jpgDanach wurde im Garten der Dorfkneipe gemeinsam das Mittgagsmahl eingenommen.
Der Spieß hat natürlich wie immer sein Bestes gegeben.

serie-16-1.jpgMorgenappell der Kompanie vor dem Unterkunftsblock. OF w Ohm meldet dem Kompaniefeldwebel die Kompanie.

serie-13-1.jpgEinmal im Jahr führte der Brigadekommandeur Oberst Reichhelm eine Weiterbildung mit allen Kompaniechefs der Brigade im Gästehaus in der Schwinzer Heide durch.

[Oben]

 

 

Stefan Kotsch