[Unten]

Ein kurzer, fotografischer Rückblick auf meine Dienstzeit im Panzerregiment-21

Inhalt:

Panzerregiment 21

Home

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 6

Seite 7

Seite 8

Seite 9

Seite 10

Seite 11

7. Panzerkompanie Panzerregiment 21

Einige Fotos von Bernd Pfeifer, er war von 1984 bis 1987 Unteroffizier und Panzerfahrer/KpChefPz in der 7. Panzerkompanie.

pfeiffer_bernd-1-2.jpgDie 7. PzKp etwa 1985. Für dieses Kompanie-Foto wurden die schwarzen Panzerkopfhauben getragen. Sie waren DAS Symbol der Zugehörigkeit zur Panzertruppe und wurden mit entsprechendem Stolz getragen.

pfeiffer_bernd-1-3.jpgBei dieser Gelegenheit entstand auch dieses Gruppenfoto von Panzerfahrern der 7.PzKp. Hintere Reihe von links nach rechts: Uffz. Raecke, Uffz. Pfeiffer, Uffz. Schröter, die Namen der beiden Anderen sind leider entfallen.

pfeiffer_bernd-1-1.jpgHier sind Kinder aus einem Torgelower Kindergarten zu Besuch in der Kompanie und werden von Uffz. Pfeiffer und Lt. Lange begrüßt. Solche Patenschaften mit zivilen Einrichtungen waren eine übliche gesellschaftliche Verpflichtung der angenehmeren Art.

pfeiffer_bernd-2-2.jpgUffz. Raecke und Uffz. Pfeiffer sind zur Unterstützung der vormilitärischen Ausbildung des Patenbetriebes, dem Petrolchemischen Kombinat Schwedt, abkommandiert und erhalten hier eine Anerkennung für sehr gute Pflichterfüllung.

pfeiffer_bernd-2-1.jpgZu diesem vormilitärischen Ausbildungslager sind polnische Gäste zu Besuch, bei denen diese Ausbildung ähnlich organisiert war. Von links: Uffz. Wenzlaff, Uffz. Pfeiffer, polnischer Offz., Fw. Edgar Tietz. Der Sportanzug war als Freizeitbekleidung sehr beliebt.

pfeiffer_bernd-2-3.jpgZunächst aus reinem Spaß fanden sich Soldaten des Bataillons zu einer privaten Singegruppe zusammen. Im Bild von links: Ufw. Dreist, unbekannter Gefreiter, Uffz. Pfeiffer. Nicht lange und der Politstellvertreter hatte seine Vorzeigesoldaten. Es kamen die Zwänge, es ging der Spaß...

Einige Fotos von Michael Haase, er war von 1986 bis 1989 Unteroffizier und Panzerfahrer/KpChefPz in der 7. Panzerkompanie.

7.PK_1988.jpgDie 7. PzKp etwa 1987. KpChef ist Hptm Gurski.

7.PK_Micha_007.jpgEine Szene während des technischen Dienstes im Gefechtspark.

7.PK_Micha_008.jpgUffz. Haase als Panzerfahrer vor seinem T-72 im Gefechtspark.

7.PK_VNP.jpgEinweisung in die Tagesaufgaben während der "Vorbereitung auf die neue Nutzungsperiode", die im Frühjahr und Herbst als großer technischer Dienst stattfand, hier auf dem Gefechtspark.

7.PK_Micha_013.jpgDer Panzerzug vor der Wettbewerbstafel des Regiments während der Unterwasserfahr -ausbildung an der Elbe .

 7.PK_Micha_009.jpgUffz. Hasse mit seinem Kommandanten während der Unterwasserfahrt an der Elbe.

7.PK_Micha_011.jpgEin Foto auf dem T-72 gemeinsam mit dem Panzerkom- mandanten

Micha_01.JPGEin Freibrief, angefertigt als Andenken an die Dienstzeit im Panzerregiment.

 

8. Panzerkompanie Panzerregiment-21

dreist_001.jpgDie Panzer- kommandanten der 8. Kompanie Frühjahr 1985. Von links nach rechts: Uffz. Dreist, Uffz. Hartwig, Uffz. Rekowski, Uffz. Schulz, Ufw.Bödecker, verdeckt Uffz. Riedrich.

dreist_002.jpgSchnappschuss während eines Sportfestes etwa Sommer 1984. Richtschütze Soldat Josch übergibt gerade den Stab beim Staffellauf. an Uffz Dreist.

dreist_003.jpgRuhige Minuten während einer Gefechtsübung im Herbst 1986 in Polen. Im Bild die Besatzung des Bataillonskommandeurs Hptm Meye. Vorn Ufw. Dreist, Kommandant /Richtschütze und dahinter Uffz. Raecke, der Panzerfahrer der "103"

I. Panzerbataillon Panzerregiment-21

Zwei Fotos von Frank Kieselbach, der von 1977 bis 1979 im I. PzBtl diente. Er war Panzerfahrer und übernahm den Dienstposten des Technischen Offiziers der Panzerkompanie (StKTA). Bei Bedarf war es nicht unüblich Offiziersdiensposten mit besonders befähigten Unteroffizieren zu besetzen. Später wurde Frank Kieselbach Oberleutnant d.R. und Technischer Offizier Panzerbataillon.

kieselbach_ek 2.jpgUffz. Frank Kieselbach gegen Ende der aktiven Dienstzeit 1979 wie am Maßband erkennbar ist,

kieselbach_Unterwasserfahrt_elbe.jpgUffz Kieselbach als Technischer Offizier einer PzKp mit Panzerfahrern seiner Kompanie während der Unterwasserfahrt an der Elbe.

 

[Oben]

 

 

Stefan Kotsch