[Unten]

Ein kurzer, fotografischer Rückblick auf meine Dienstzeit im Panzerregiment-21

Inhalt:

Panzerregiment 21

Home

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 6

Seite 7

Seite 8

Seite 9

Seite 10

Seite 11

Panzerregiment 21

Einige Fotos von Hauptmann Rübsam, der seinen Dienst als Panzerzugführer begann und seine Dienstzeit in der Arbeitsgruppe des Stellvertreters des Kommandeurs für politische Arbeit beendete. Aus dieser Zeit, ab Mitte der 80er Jahre stammen auch die gezeigten Fotos.

ruebsam-01.jpgEines der vielen Fotos von einem Regiments- appell.

ruebsam-02.jpgTreffen der Reservisten des Panzerregiments und Besuch einer Stabsdienstausbildung des Regimentsstabes.

ruebsam-03.jpgFussballmannschaft mit Unteroffizieren und Wehrpflichtigen des Regiments anlässlich eines Wettkampfes.

ruebsam-04.jpgDas Panzerregimentnt angetreten zum Appell.

ruebsam-05.jpgDer Ehrenzug zum Regimentsappell angetreten.

ruebsam-06.jpgDie Regimentsfahne mit Fahnenbegleitkommando.

ruebsam-07.jpgDer Stabschef Major Rissmann meldet dem Regimentskommandeur Major Heinz das Regiment angetreten.

ruebsam-08.jpgAuszeichnung bzw. Beförderung von Offizieren anlässlich eine Regimentsappells.

 

Fotos von Unteroffizier Uwe Hoffmann, Panzerfahrer im III.Panzerbataillon. Die Fotos entstanden Anfang der 80er Jahre.

Uwe.Hoffmann-03.jpgWährend der Gefechtsausbildung in einer Pause aufgenommen.

Uwe.Hoffmann-04.jpgDie Turmbesatzung ist vermutlich zu einer Einweisung zentral angetreten, während die Panzerfahrer an den Fahrzeugen verblieben.

Uwe.Hoffmann-05.jpgDiese Pausenzeit wurde oft für Späße und eben auch zum Aufnehmen von Erinnerungsfotos genutzt.

Uwe.Hoffmann-06.jpgIm Freien abgestellte Ausbildungspanzer auf dem Lehrgefechtshof. Hier ein T-55A mit BTU, also einem Planierschild.

Uwe.Hoffmann-07.jpgDie üblichen Devotionalien des Soldaten zum Dienstzeitende. Hier der EK-Löffel zu stolzen Präsentieren vor jüngeren Mitkämpfern.

Uwe.Hoffmann-01.jpgUnd hier eine Variante unter  vielen, ein selbstgestalteter Freibrief der den ehrenvollen Abschluss der Militärdienstzeit bestätigt

Oberleutnant Uwe Stum, Dienstgrad zum Zeitpunkt der Aufnahme der Fotos, stellte diese Fotos zur Verfügung. Oberleutnant Stum wurde bereits nach kurzer Zugführerdienstzeit Kompaniechef und dann, vor Antritt eines Studiums an der Moskauer Militärakademie der Panzertruppen , Stabschef des III. Panzerbataillons.

stum-2.jpgMahlzeit in einem der üblichen Führungszelte, hier vermutlich während der halbjährlichen Umstellung der Technik auf die Sommer- bzw. Winternutzungsperiode.

stum-3.jpgOltn. Stum meldet dem Bataillonskommandeur Oberstleutnant Wegner das angetretene Bataillon während einer Wintergefechtsübung.

stum-1.jpgWährend einer Regimentsgefechtsübung mit Gefechtsschießen werden die Zielfernrohre der T-55A mit Hilfe einer an der Kanonenmündung angebrachten Justiereinrichtung justiert.

 

[Oben]

 

 

Stefan Kotsch